Exkur­sio­nen

Die Exkur­sio­nen fin­den am 7. und 10. März statt. Die Anmel­dung für die Exkur­si­on erfolgt gleich­zei­tig mit der Anmel­dung für die Tagung. Da die Exkur­sio­nen vom 7. März par­al­lel orga­ni­siert sind, ist die Teil­nah­me an nur einer Vor-Exkur­si­on mög­lich. Die Ver­pfle­gung ist für die Vor-Exkur­sio­nen im Exkur­si­ons­ti­cket inbegriffen.

Vor-Exkur­sio­nen, 7. März 

Exkur­si­on 1: Bio­lo­gi­sche Lebensmittelverarbeitung

Start: 10:00 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Cam­pus, ca. 10:10 ab Bahn­hof Frick

Ende: 19:00 Uhr Schwar­zen­egg, anschlie­ßend Rück­fahrt nach Frick. Apé­ro am Abend inbegriffen.

Erle­ben Sie die Ver­ar­bei­tung von bio­lo­gi­schen Lebens­mit­teln auf inno­va­ti­ven Betrie­ben im Ber­ner Ober­land haut­nah mit. Sie besu­chen die Luya Food AG , die natür­li­che BIO-Fleisch­al­ter­na­ti­venn pro­du­ziert. Danach geht es auf den Bio-Hof Hei­men­haus, wo Sie erle­ben, wie im Pro­jekt “Ygmachts & So“ upcy­cling Pro­duk­te her­ge­stellt und Food Was­te ver­hin­dert wird. Auf dem Bio­hof Hübeli geben Urs Mar­ti und Lean­dra Brusa dann einen Ein­blick in ihren klein­flä­chi­gen Anbau von Lebens­mit­teln sowie die eige­ne Hafer­milch­pro­duk­ti­on. Letz­te Sta­ti­on ist der Betrieb von Hans­pe­ter Saxer, wo alte Getrei­de­sor­ten ange­baut und zu Pas­ta ver­ar­bei­tet werden. 

 

Exkur­si­on 2: Schwei­zer Alpwirtschaft 

Start: 11:00 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Cam­pus, ca. 11:10 ab Bahn­hof Frick

Ende: 17:30 Uhr FiBL Cam­pus, anschlie­ßend Trans­fer zum Bahn­hof Frick

Sie besu­chen den land­wirt­schaft­li­chen Betrieb Senn­haus im Kan­ton Solo­thurn. Die Fami­lie Nie­der­ber­ger züch­tet Mich­vieh der Schwei­zer Ras­se Braun­vieh, betreibt eine Käl­ber­mast und eige­nen Fut­ter­bau. Die Heim­wei­den sind bio­lo­gisch bewirt­schaf­tet. Die Mut­ter­kü­he und Käl­ber ver­brin­gen den Som­mer auf dem Weis­sen­stein, der 1255 Meter über Meer liegt.

Exkur­si­on 3: CO2-redu­zier­ter Bio-Gemüsebau

Start: 10:00 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Cam­pus, ca. 10:10 ab Bahn­hof Frick

Ende: 16:45 Uhr in Täger­wi­len, anschlie­ßend Rück­fahrt nach Frick (Bahnhof/ FiBL Campus)

Der einst ein­fa­che Fami­li­en­be­trieb hat sich zu einem nam­haf­ten Bio­an­bie­ter ent­wi­ckelt, der mitt­ler­wei­le nicht nur Bio-Gemü­se anbaut (Rath­geb Bio­Pro­duk­te AG & Rath­geb Natu­ra), son­dern auch Bio-Gemü­se auf­be­rei­tet, lagert und aus­lie­fert (über die Fir­ma Rath­geb Bio­Log AG) sowie im ener­gie­scho­nend betrie­be­nen Gewächs­haus auf­zieht (Bio­Fresh AG). Rath­geb ist seit 2003 Mit­glied der Ener­gie­agen­tur der Wirt­schaft (EnAW) und befasst sich in ver­schie­de­nen Pro­jek­ten inten­siv mit dem The­ma Nachhaltigkeit.

Exkur­si­on 4: Bio­lo­gi­sche SoLa­Wi und Agroforstsysteme

Start: 10:45 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Cam­pus, ca. 10:55 ab Bahn­hof Frick

Ende: 17:25 Uhr in Frick mit anschlie­ßend Rück­fahrt zum FiBL Cam­pus und Bahn­hof Frick

Die Exkur­si­on besucht ver­schie­de­ne Sta­tio­nen im Frick­tal: Sie macht halt bei Bio­agri­kul­tur Ricken­bach, wo Pflan­zen­bau im Agro­forst­sys­tem betrie­ben wird, sowie der Genos­sen­schaft Gar­ten­Berg in Wölf­lins­wil. Abschlies­send geht es zu Arbo­Vi­tis, einem klei­nen Frick­ta­ler Land­wirt­schafts- und Verarbeitungsbetrieb.

Exkur­si­on 5: Kli­ma­neu­tra­le Bio-Landwirtschaft 

Start: 10:15 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Cam­pus, ca. 10:25 ab Bahn­hof Frick

Ende: 16:15 Uhr in Flaach, anschlie­ßend Rück­fahrt nach Frick (Bahnhof/ FiBL Campus)

Der Schlatt­hof in Aesch zeigt sei­ne prak­ti­schen Bestre­bun­gen im Kli­ma­schutz. Zudem besu­chen Sie ver­schie­de­ne Sta­tio­nen der Initia­ti­ve AgroCO2ncept Flaach­tal, in wel­cher regio­na­le Land­wir­te und Unter­neh­mer die Mach­bar­keit des prak­ti­schen Kli­ma­schut­zes im land­wirt­schaft­li­chen All­tag und in der Regi­on aufzeigen.

Exkur­si­on 6: Hal­tung von Bio-Schweinen

Start: 10:35 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Cam­pus, ca. 10:45 ab Bahn­hof Frick

Ende: 14:00 Uhr Wis­li­kofen, anschlie­ßend Rück­fahrt nach Frick (Bahnhof/FiBL Campus)

Erle­ben Sie die Bio­schwei­ne­zucht auf dem Bio­be­trieb von Lorenz Spuh­ler in Wislikofen.

Nach-Exkur­si­on, 10. März

Exkur­si­on 7: DOK-Versuch

Start: 13:45 Uhr vor dem Haupt­ge­bäu­de (Alva­ri­um) auf dem FiBL Campus

Ende: ca. 17:50 Uhr FiBL Cam­pus, anschlie­ßend Trans­fer zum Bahn­hof Frick.

Fach­leu­te von FiBL und Agro­scope sowie Land­wir­tin­nen und Land­wir­te der bera­ten­den Grup­pe füh­ren in die­ser halb­tä­gi­gen Exkur­si­on durch den DOK-Ver­such, in dem seit 45 Jah­ren bio­lo­gisch-dyna­mi­sche, orga­nisch-bio­lo­gi­sche und kon­ven­tio­nel­le Ver­fah­ren ver­gli­chen werden.

Wir wei­sen ger­ne dar­auf hin, dass in Zusam­men­hang mit dem Dok-Ver­such am 13. März ein Work­shop am FiBL-Cam­pus statt­fin­det. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sowie das Anmel­de­for­mu­lar sind zu fin­den unter: https://www.bioaktuell.ch/aktuell/meldung/45-jahre-forschung-im-dok-versuch